Messe Berufsorientierung

Info und Kontakt

Die regionale Berufsorientierungsmesse 2021 findet am Donnerstag, 11. November, wie vor zwei Jahren, wieder in der Beruflichen Schule Farmsen statt. Schülerinnen und Schüler aus Hamburger Schulen, schwerpunktmäßig aus der Umgebung, sowie die Klassen der BS19 können sich bei ca. 30 Unternehmen bzw. Institutionen durch eine gezielte Kontaktaufnahme über die Ausbildungs- und Studienangebote informieren.

Ansprechpersonen: Frau Hoffmann und Frau Semmel

Herzlich Willkommen auf der Webseite zur "Regionalen Messe zur Berufsorientierung"

Die ausstellenden Firmen und Institutionen sind wie gewohnt vielfältig vertreten - vom Handwerksbetrieb bis zum internationalen Konzern, von Einrichtungen der sozialen Arbeit bis zu kaufmännischen und technischen Unternehmen sowie Innungen und Kammern. Natürlich wirbt auch die BS19 für ihre Vollzeitschulformen HTS und die Uhrmacher.

Möglich macht diese Präsenzmesse ein Corona-Schutzkonzept, das mit Hilfe der Auszubildenden der Veranstaltungstechnik und der Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums umgesetzt wird.

Unser Tipp: Seht euch schon jetzt die Homepages der Unternehmen an, auf denen viele Informationen zu den jeweiligen Ausbildungs- und Studienangeboten zu finden sind. Einige Anbieter haben auch interessante Filme für euch bereitgestellt.

Bild: ASB

ASB Hamburg

Du suchst einen Beruf, den du als sinnvoll empfindest?
Du möchtest mit Menschen für Menschen arbeiten?
Du schätzt abwechslungsreiche Aufgaben?

Dann sind ein FSJ/BFD oder die Ausbildung in der Altenpflege das Richtige für dich!

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein außerschulisches Orien­tie­rungs- und Bildungsjahr für Teilnehmende im Alter zwischen 16 und 26 Jahren. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist auch über das 26. Lebensjahr hinaus möglich.

Bild: Asklepios

Asklepios

Film: Das ist Pflege

Asklepios bildet in diversen Berufen im Gesundheitswesen aus:

  • Pflegefachfrau/-mann
  • Medizinisch-technischer Radiologie-Assistent/-in
  • Duales Studium Pflege
  • … und weitere interessante Ausbildungen

Kontakt:

 040 1818842600

Bild: Ausbildungszentrum Bau

Ausbildungszentrum Bau

 

Informationen rund um das Thema "Ausbildung im Bauhauptgewerbe".

Kontakt: ausbildungsplatz@azb-hamburg.de

 040 639003-24

Bild: Bauer Elektroanlagen

Bauer Elektroanlagen

YouTube-Kanal Bauer Elektroanlagen

Arbeiten und Lernen - mit Motivation und Perspektiven

Ob technische oder kaufmännische Ausbildung, Praxiserfahrung für das Studium, Duales Studium oder Schnupperpraktikum vor einer Ausbildung bei uns - BAUER bietet für alle, die mit Spaß und Erfolg lernen und arbeiten wollen, einen perfekten Einstieg.

Kontakt: Rudolf.Hofmann@bauer-netz.de

 040 88 30 76 42 215

Bild: Berufliche Hochschule Hamburg (BHH)

Berufliche Hochschule Hamburg (BHH)

An der BHH kannst du zwei Abschlüsse in nur 4 Jahren absolvieren: Ausbildungsabschluss und Bachelor. Durch die Verzahnung der Lehrpläne werden Doppelungen vermieden. Du erhältst das Beste aus drei Welten:

  • anspruchsvolle praktische Fertigkeiten im Lehrbetrieb
  • breites Wissen über das gesamte Berufsfeld in der Berufsschule und
  • akademische Kompetenzen und wissenschaftliche Methoden in der Hochschule.

Kontakt für Studieninteressierte:

 040 428791199

Bild: Berufsfachschule Uhrmacher

Uhrmacherin / Uhrmacher: Berufsfachschule Uhrmacher

Goldschmiedin / Goldschmied: Informationen zur Ausbildung

Die Uhrmacherin und die Goldschmiedin präsentieren ihre Abteilungen: Zum Video

Bild: Bosch Sicherheitssysteme

Bosch Sicherheitssysteme

Bosch bietet über 30 Ausbildungsberufe im technischen, kaufmännischen und im IT-Bereich. Jedes Jahr starten in Deutschland rund 1.500 Auszubildende - und legen damit den Grundstein für ihre Karriere bei Bosch.

Praxisorientierten Studiengänge bringen akademisches und praktisches Wissen optimal zusammen. Dabei setzt Bosch auf höchstes fachliches Niveau, individuelle Betreuung und nachhaltige Förderung. Das verschafft Ihnen einen entscheidenden Vorsprung für Ihren späteren Berufseinstieg.

Bild: D+H Mechatronic AG

D+H Mechatronic AG

Die D+H Mechatronic AG bietet fünf Perspektiven für eine berufliche Zukunft:

  • IT-Systemkauffrau/-mann
  • Industriekauffrau/-mann
  • Mechatroniker/in
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachkraft für Metalltechnik
Bild: Deutsche Bahn AG

Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn AG informiert auf ihrer Karriere-Webseite zu Praktika, Berufsvor­bereitungen, Aus­bil­dungen und dualen Studiengängen.

Bild: Deutsche Telekom

Deutsche Telekom

Vom Schüler zum Experten

Mit Deinem Abschlusszeugnis in der Hand kannst Du nach der Schule bei der Telekom zum begehrten Experten werden - zum Beispiel mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium.

Bild: Diakonisches Werk Hamburg

Diakonisches Werk Hamburg

Starte deine Ausbildung oder dein Studium bei der Diakonie Hamburg

Du bist noch unsicher, wohin es gehen soll? Ausbildung oder Studium? Mit einem sozialen Beruf machst du nicht nur etwas Sinnvolles, du hast auch sehr gute Zukunftsperspektiven. Finde deinen sozialen Beruf und starte deine Karriere bei der Diakonie Hamburg!

Bild: Döpfer Schulen

www.doepfer-hamburg.de

 

Ausbildungen im Sozial- und Gesundheitswesen

Kontakt: hamburg@doepfer-schulen.de

 040 696558-0

Bild: Hamburger HOCHBAHN AG

Hamburger HOCHBAHN AG

Nach Abschluss kommt Anschluss

Gemeinsam mit über 6.300 Kolleginnen und Kollegen bewegen die Azubis der Hochbahn Hamburg. Und damit auch viel für den Klimaschutz - emissionsfreie Busse, innovative Antriebe, lebenswerte Zukunft!

Nicht nur im Netz, sondern auch bei der Ausbildung ist die Hochbahn auf allen möglichen Schienen am Start - technisch, kaufmännisch und dual.

YouTube-Kanal: Ausbildung bei der Hochbahn

Bild: Handelskammer Hamburg

Handelskammer Hamburg

"Finde jetzt den richtigen Job": Unter www.hk24.de/berufswahl beantwortet die Handelskammer Hamburg in Artikeln und Videos alle Fragen zur Berufswahl und nennt die zehn wichtigsten Gründe für eine Ausbildung. Ob mit ESA, MSA, Abitur oder als Studienaussteiger:in - für jeden Karriereweg gibt es wertvolle Tipps zum Berufseinstieg und Unterstützung bei der Lehrstellenvermittlung und - suche.

In dem nach Branchen sortierten Berufefinder findest du die rund 150 in Hamburg anerkannten Ausbildungsberufe im Bereich Handel, Dienstleistung und Industrie. Informiere dich über Details deines Wunschberufes oder entdecke spannende Alternativen.


Bild: Handwerkskammer Hamburg

Handwerkskammer Hamburg

Nachwuchsgewinnung im Handwerk

Im Hamburger Handwerk warten rund 100 verschiedene Ausbildungsberufe von A wie Augenoptiker*in bis Z wie Zweiradmechatroniker*in auf dich!

Erfahre mehr über die Vielfalt des Handwerks, deine Karrierechancen und bekomme wertvolle Tipps für die Ausbildungsplatzsuche.

Kontakt: nachwuchs@hwk-hamburg.de

 040 35 905 455

Bild: HTS

Höhere Technikschule HTS

Die Höhere Technikschule für Informations-, Metall-, und Elektrotechnik richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die eine duale Berufsausbildung in einem technischen Berufsfeld anstreben.

Bild: InnoGames

InnoGames

 

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Kontakt: info@innogames.com

 040 7889335-0

Bild: Kühne & Nagel

Kühne & Nagel

Kühne+Nagel bietet Informationen zur Ausbildung und dualen Studiengängen.

Bild: Polizei Hamburg

karriere-polizei.hamburg.de

Du bist kontaktfreudig, sportlich und arbeitest gern im Team?
Du liebst die Herausforderung, dass jeder Tag und jeder Einsatz anders ist?

Dann könnte das vielfältige Aufgabenspektrum der Schutzpolizei, der Kriminalpolizei oder der Wasserschutzpolizei in Hamburg eine echte Herausforderung für dich sein.

Bei uns kannst Du das duale Studium oder die Ausbildung zum Polizeivollzugsbeamten/in (w/m/d) machen.

Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/polizeihamburg.karriere/

Facebook-Kanal: https://de-de.facebook.com/polizeihamburg.karriere/

Kontakt: einstellungsstelle@polizei.hamburg.de

 040 427 427  Mo, Mi und Fr von 08:00 bis 16:00 Uhr

Bild: SET

SET Selected electronic technologies GmbH

Die Firma SET Selected electronic technologies GmbH ist ein Familienunternehmen, welches durch eigene Technologie und Innovationen in den Bereichen der Hochspannungsbeeinflussung, des Korrosionsschutzes und der Solarbranche den Markt mitgestaltet!

Bild: Stadtreinigung Hamburg

Stadtreinigung Hamburg

Berufsausbildung bei der Stadtreinigung Hamburg

Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) könnte deine Zukunft sein. Die SRH zählt zu den größten kommunalen Dienstleistern im Bereich der Recycling- und Abfallwirtschaft in Europa. Sie bietet mit fast 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Konzern als Full-Service-Partner im öffentlichen, gewerblichen und privaten Auftrag Wertstofferfassung und Abfallentsorgung sowie Reinigungsleistungen aus einer Hand an. Sie leistet einen maßgeblichen Beitrag zur nachhaltigen Ressourcenwirtschaft und zum Klimaschutz in der Hansestadt und wird dies auch in Zukunft tun. Vielleicht mit dir?

Berufsorientierungsmesse 2020: Digital

Wegen der Corona-Pandemie konnte unsere Berufsorientierungsmesse 2020 leider nicht in Präsenz stattfinden.

Anders als gewohnt begrüßten wir unsere Interessenten am 5. November in einer neuen der Zeit und den Umständen angepassten Form. Viele Unternehmen sind an diesem Tag über Skype, Zoom oder MS Teams mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch gekommen und boten zahlreiche Veranstaltungen an.

800 Jugendliche aus allgemeinbildenden Schulen kamen am 7. November 2019 zur vierten Berufs­orien­tierungs­messe - kurz 'BOSO-Messe' - an der BS19.

Besonderes Highlight dieser Berufsorientierungsmesse für alle Schulen im Hamburger Norden war ein Wettbewerb zwischen Auszubildenden aus Deutschland. Die Jugendlichen analy­sierten und pro­grammier­ten digital gesteuerte Modelle von hoch­auto­mati­sierten Fer­ti­gungs­straßen, wie sie in großen Fabrik­hallen stehen, um die Wette.

Ehrengäste der Veranstaltung waren Schulsenator Ties Rabe und die Geschäftsführerin des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung, Dr. Sandra Garbade, die sich vor Ort über die Ausstattung und Qualität der Berufsausbildung in den mechatronischen Berufen ein Bild machten und den Jugendlichen aus Norddeutschland die Daumen drückten.

Zum dritten Mal in Folge fand an der BS19 eine regionale Berufsorientierungsmesse statt. Am 22.11.2018 waren 40 Aussteller gekommen, um Ihre Firmen, Ausbildungsplätze und Berufe vorzustellen. Zudem standen die Klassenräume den Besuchern offen, um den Unterricht an der Berufsschule erleben zu können.

Als Besucher kamen ausgewählte Klassen aus Hamburger Schulen, schwerpunktmäßig aus der Umgebung der BS19. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Abgesandte von Vermittlungseinrichtungen konnten sich über berufliche Bildungsmöglichkeiten in Hamburg und Umgebung informieren. Wir hatten ca. 650 Gäste im Haus.

Wenn man die Aussagen von Besuchern, Ausstellern und Veranstaltern hört, dann war die Messe ein voller Erfolg.

"Ich fand es super, dass man einen Einblick in das aktive Unterrichts- Geschehen bekommen hat. Es war keine gestellte Atmosphäre. Die Azubis haben sich Zeit für uns genommen und wir durften sogar selbst etwas machen." (Clemens L. und Ardian G., Gymnasium).
"Ich hatte hier eine super Resonanz. Die Messe war für mich ein voller Erfolg- ich komme nächstes Jahr auf jeden Fall wieder." (O. Özdemir, Aussteller, Polizei Hamburg).
Video: ZIELSICHER bei deiner Jobwahl - Polizei Hamburg
"Ich habe hier auf der Messe 4 Bewerbungen erhalten. Das ist schon gut. Gestern war ich auf einer Veranstaltung, auf der ich keine einzige Bewerbung bekommen habe." (Aussteller).
"Die Besucher-Schüler/innen waren gut vorbereitet. Das hat eine gezielte Beratung ermöglicht." (Aussteller).
"So etwas könnten wir gar nicht leisten, wenn wir nicht die Profis der Veranstaltungstechnik in der Ausbildung bei uns im Haus hätten. Hier kann man einmal sehen, was man mit Auszubildenden alles erreichen kann." (J. Albrecht, Veranstalter).

Diese Aussagen machen uns Mut, die Messe im nächsten Jahr erneut durchzuführen.

Die regionale Berufsorientierungsmesse 2017 fand am 23. November zum zweiten Mal an der Beruflichen Schule Farmsen statt. Schülerinnen und Schüler der BS19 und aus umliegenden Schulen kamen, um sich zu informieren. Die gezielte Kontaktaufnahme zu Ausbildungsbetrieben und Anbietern dualer Studiengänge ist an diesem Tag sehr erfolgreich gelungen.

Die ausstellenden Firmen und Institutionen waren vielfältig vertreten. Vom Handwerksbetrieb bis zum internationalen Konzern, von Einrichtungen der sozialen Arbeit bis zu kaufmännischen und technischen Unternehmen sowie Innungen und Kammern waren 40 Aussteller Anlaufstelle für ca. 850 Schülerinnen und Schüler. Natürlich hat auch die BS19 für ihre Vollzeitschulformen HTS, das TG und die Uhrmacher geworben und über die Ausbildungen informiert.

Wer Interesse hatte, konnte sich in kleinen Touren einen Einblick in den Berufsschulunterricht verschaffen oder hat in einem Interview von Auszubildenden der Diakonie einen Einblick in die soziale Arbeit erhalten.

Ausbilder Bastian Bartsch vom Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg schwärmt:

"Schon im vergangenen Jahr haben wir hier an der BS19 viele Auszubildende rekrutiert. Diesmal waren die Schüler gut vorbereitet: Sie kamen mit einer Bewerbungsmappe und hatten sich bereits über die Ausbildung informiert. Toll war auch, dass die meisten uns gleich mit Handschlag begrüßt haben und mit Ihren Fragen schon auf die fachlichen Aspekte der Ausbildung eingingen. Es ging auch erstaunlich konzentriert und ruhig zu."

Schüler Hasan:

"Ich fand das wirklich gut. Man konnte direkt mit dem zukünftigen Ausbilder reden. Toll, ich weiß jetzt was mir durchaus gefallen könnte. Alle waren sehr freundlich und haben uns mit viel Information versorgt. Ich habe jetzt meine Bewerbungsmappe bei 'Otto' abgegeben."

Alle Aussteller wollen im nächsten Jahr wiederkommen, weil diese regionale Messe für sie eine gute Gelegenheit ist, mögliche Auszubildende als Fachkräfte zu gewinnen.

Die erste Berufsorientierungsmesse in den Räumen der Beruflichen Schule Farmsen am 10. November 2016 hat 30 Ausbildungsbetrieben ein Forum geboten, um neue Auszubildende zu gewinnen.

So machten sich über 300 junge Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 auf den Weg, um zu erkunden, welche berufliche Laufbahn für sie infrage kommen könnte. Dabei waren die Stadtteilschulen Erich Kästner, Meiendorf, Bergstedt und Bramfeld. Zusätzlich interessierten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Höheren Technikschule, des Technischen Gymnasiums und der AVM-Klassen für die Ausbildungs- und Studienangebote.

Ralf Gülker vom Ausbildungszentrum Bau in Hamburg war zum ersten Mal bei einer schulinternen Messe:

"Die Organisation war sehr gut. Wir müssen uns noch mehr Gedanken machen, wie wir auf uns aufmerksam machen, damit die jungen Leute hierherkommen."

Dieter Hübner von der Nutz Nord GmbH (Elektro / Sicherheit) weiß, wie man einen Publikumsmagneten setzt: Mit einem Gewinnspiel, bei dem man im Umgang mit heißen Drähten seine Geschicklichkeit beweisen muss. Er bedauert, dass die jungen Menschen so wenig Interesse an E-Technik und IT haben. Die Messe an sich findet er eine tolle Idee, um Berufe zu präsentieren und die Region Hamburg zu stärken.

Sven Kluge von FKS lobt die Organisation und die Ausstattung:

"Alle Aussteller haben sich richtig ins Zeug gelegt. Und sie hatten alle Ausbildungsberufe mit den Eckdaten schon weit vor dem Ausstellungstag an die Schulen weiter gegeben. Dennoch waren die Schüler nicht wirklich vorbereitet. Kaum ein Schüler hatte seine Bewerbungsunterlagen dabei oder ging zielorientiert zu den entsprechenden Ständen. Hier wird das Organisationsteam zur nächsten Veranstaltung Verbesserungen einführen."

Am HHLA-Messestand berieten zwei junge Auszubildende. Tim Höhne:

"Zum Teil waren sehr gut informierte und interessierte Schüler da. Besonders die Schüler vom Technischen Gymnasium hatten Fragen. Komisch ist, dass nur einige nach Praktikumsplätzen fragten und keiner eine Bewerbung dabei hatte, dabei ist der Monat November der Bewerbungsmonat."

Insgesamt sind die Ausstellerfirmen zufrieden und wollen gern im nächsten Jahr wieder dabei sein, wenn die Schulleitung mit der Unterstützung von Susanne Semmel, Bildungskoordinatorin HTS und Stefanie Hoffmann, BOSO-Beauftragte, die zweite Berufsbildungsmesse an der Beruflichen Schule Farmsen veranstaltet.