Wir sind Umweltschule!

Info und Kontakt

Ansprechperson: Herr Brockes

  • Update 2021: Für Ihre Handlungsfelder mit Auszubildenden und Schülerinnen und Schülern, sowohl für die Bachpatenschaft als auch für die Vorsorge bei umweltfreundlichen Fortbewegungsmobiliar, hat die BS19 jetzt zum 3. Mal den Titel "Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule", erhalten.
  • Die Verleihung der Urkunde erfolgte durch Frau Wiesner, Gut Karlshöhe, und Frau Seeck, zuständig für Umwelterziehung und Klimaschutz am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule

Die Berufliche Schule Farmsen trägt den begehrten Titel seit dem 13. Juni 2017. Alle zwei Jahre bestimmt eine Jury, welche Schule den Titel tragen darf. Begonnen hat das Engagement mit der Anschaffung und Aufstellung von professionellen Mülltrennbehältern in der Schule.

Als langjähriges Projekt wurde wieder die Bachpatenschaft an der Berner Au durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Wandsbek wurden Kiesschüttungen in das Bachbett eingebracht und im Chemieunterricht Gewässerproben analysiert. Im Rahmen von "Hamburg räumt auf" wurde das weiträumige Umfeld des Bachabschnitts und des Schulgeländes von Müll befreit.

Tilman Brockes, Projektleiter an der BS19:

"Hier an der Schule können wir die Auszubildenden und Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz sensibilisieren. Sie engagieren sich und tragen in ihrem beruflichen Werdegang zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bei."

Als zweites Handlungsfeld wurde im Sinne einer Klima- und umweltfreundlichen Mobilität der Fahrradverkehr gefördert. Auf dem Schulgelände wurden Fahrradstellplätze teils neu errichtet und vorhandene instandgesetzt, sowie eine Ladestation für Pedelecs installiert.

Für 2021/23 wird sich die BS19 wieder als Umweltschule bewerben. Geplant ist dafür, neben dem Erhalt der Bachpatenschaft, die Durchführung eines Repair-Cafés.

Tilman Brockes:

"Ein Projekt in dem die jungen Menschen, z. B. aus der Mechatronik, ihr Fachwissen beim Reparieren von Geräten einbringen können. Nicht alles lässt sich wieder in Stand setzen, aber nicht alles muss weggeworfen werden."